Mittwoch, 05.07.2017 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

"Sinti und Roma. Geschichte einer Minderheit" - Buchvorstellung mit Karola Fings und Wolfgang Benz

Die Geschichte der Sinti und Roma zu schreiben ist nicht einfach, prägen doch bis heute Klischees und Unterstellungen seitens der Mehrheitsgesellschaft häufig das Bild. Ausgehend von den vorhandenen historischen Quellen und im Bewusstsein der schwierigen Ausgangslage hat die Historikerin Karola Fings in ihrem Buch zusammengetragen, was sich über Herkunft, Geschichte und Kultur der Minderheit sagen lässt, ohne einmal mehr Zerrbilder in die Welt zu setzen. Ein wichtiger Stellenwert kommt dabei auch den Kämpfen von Angehörigen der Minderheit um Emanzipation, Teilhabe und Gleichberechtigung zu.

Karola Fings stellt ihr Buch vor und kommt anschließend mit Wolfgang Benz (bis 2011 Leiter des Zentrums für Antisemitismusforschung an der TU Berlin) darüber ins Gespräch.

Karola Fings ist stellvertretende Direktorin der NS-Dokumentationszentrums der Stadt Köln. Ihre Forschungsschwerpunkte sind der Nationalsozialismus, seine Vorgeschichte und seine Nachwirkungen sowie die NS-Verfolgung von Sinti und Roma. Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe Wass Ketne! *Lasst uns zusammenkommen!

Die Veranstaltung findet in unserem Berliner Büro statt: Berliner Büro des Dokumentations- und Kulturzentrums Deutscher Sinti und Roma, im Aufbau Haus am Moritzplatz, Prinzenstraße 84.2., 10969 Berlin