Dienstag, 03.11.2015 18:15 Uhr

Ulrich Opfermann: Sinti in der frühen Neuzeit

Trotz der sechs Jahrhunderte langen Präsenz der Sinti im deutschsprachigen Raum, ist in der Literatur bemerkenswert wenig über diese Minderheit zu finden, lediglich die üblichen „Zigeuner“-Bilder lassen sich retrospektiv finden. Ulrich Opfermann ist einer der wenigen, die in Archiven nach handschriftlichen Zeugnissen suchten, er fand viel. Opfermann berichtet in seinem Vortrag über Quellenrecherche und Rechercheergebnisse. Dabei bietet er einen Blick auf die Lebenswirklichkeit der frühneuzeitlichen Sinti im westlichen Mitteleuropa, auf das Verhältnis zur Bevölkerungsmehrheit und zu den staatlichen Instanzen.

Die Veranstaltung findet im Hörsaal des historischen Seminars der Universität Heidelberg statt. Der Eintritt ist frei.