Referatsleiter/in für das Referat Bundesberatungsstelle

Das Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma ist ein Ort der Begegnung und des Dialogs mitten in der Heidelberger Altstadt. Neben vielfältigen kulturellen und politischen Veranstaltungsreihen mit Vorträgen, Ausstellungen, Filmvorführungen, Konzerten und Exkursionen ist das Zentrum ein Ort des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus und beherbergt die weltweit einzigartige Dauerausstellung zum Holocaust an den Sinti und Roma.

Das Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma sucht für sein Referat Bundesberatungsstelle eine/n

Referatsleiter/in

zunächst befristet auf zwei Jahre in Vollzeit.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Leitung des Referats
  • Analyse und Dokumentation der sozialen Lage der Sinti und Roma
  • Interessenvertretung gegenüber Behörden und Verbänden
  • Koordination der Landesberatungsstellen
  • Entwicklung von sozialen Projekten und Initiativen, insbesondere im Bereich Wohnen, Arbeiten und Jugend, Abbau von Vorurteilen und Verbesserung der sozialen Lage
  • Entwicklung von Initiativen sozialer Wohlfahrt, insbesondere für Holocaust-Überlebende und ihre Kinder
  • Nationale und internationale Maßnahmen im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit, u.a. des Europäischen Bürgerrechtspreises der Sinti und Roma und Kulturveranstaltungen im Rahmen des Frühjahrs- und Herbstprogramms

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Sehr gute Kenntnisse des deutschen Romanes (Grundvoraussetzung)
  • Sehr gute Kenntnisse der Geschichte und der sozialen Lage der Minderheit in Europa
  • Sehr gute Kenntnisse der Antiziganismusforschung
  • Hervorragende Schreibfähigkeiten
  • Einschlägige Erfahrung in der Ausrichtung von Fachtagungen und Kulturveranstaltungen
  • Einschlägige Erfahrungen in der Projektarbeit und Mittelakquise
  • Eigenverantwortlicher Arbeitsstil
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten

 

Unser Angebot:

Wir bieten eine Vergütung in Anlehnung an TVöD 13 mit 13 Monatsentgelten und die Möglichkeit zum Erwerb eines Jobtickets. Daneben bieten wir Gleitzeit, berufliche Sicherheit sowie ein vielfältiges Arbeitsumfeld und bereichernde interkulturelle Erfahrungen.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung per E-Mail mit den üblichen Unterlagen bis zum 28.02.2018 an das Dokumentations- und Kulturzentrums Deutscher Sinti und Roma zu Händen von Frau Weinbender.
E-Mail:  verwaltung@sintiundroma.de