Festakt zur Einweihung des Dokumentations- und Kulturzentrums

  • Romani Rose
    Vorsitzender des Zentralrats
    Deutscher Sinti und Roma
     

  • Bundespräsident
    Prof. Dr. Roman Herzog

     

  • Elisabeth Guttenberger
    Überlebende des Konzentrationslagers
    Auschwitz-Birkenau

  • Lord Yehudi Menuhin


     

Pressestimmen

Rhein-Neckar-Zeitung
vom 17. März 1997
Rhein-Neckar-Zeitung
vom 17. März 1997
Stadtblatt Heidelberg
vom 16. April 1997
Tagesspiegel
vom 2. August 1998

Impressionen

Kenzo Tomonaga, Direktor des Dokumentationszentrums der Burakumin-Minderheit
Romani Rose im Gespräch mit dem Commander der US-Army in Heidelberg, Colonel Tyranny A. Hunter (links)
Ignatz Bubis, Vorsitzender des Zentralrats der Juden in Deutschland (links)
Redner des Festaktes
Über 700 Gäste wohnten dem Festakt im Innenhof des Zentrums bei
Gäste des Festaktes
Blick über die Reihen der Gäste
Musikalische Umrahmung durch einige der bekanntesten deutschen Sinti-Musiker