Weitere Stiftungen

Neben der Studienstiftung des deutschen Volkes gibt es Kooperationen mit weiteren Stipendienprogrammen, um den Zugang zu ideeller Förderung und finanzieller Unterstützung für Angehörige von Sinti und Roma zu erleichtern. Dazu gehören:

Avicenna-Studienwerk

Das Avicenna-Studienwerk ist das jüngste der staatlich anerkannten und geförderten Begabtenförderungswerke in Deutschland. Leistungsstarke und gesellschaftlich besonders engagierte muslimische Studierende und Doktoranden aller Fachrichtungen werden durch Stipendien materiell und ideell gefördert. Das Ziel ist, auf diese Weise an der Heranbildung verantwortungsbewusster und qualifizierter muslimischer Persönlichkeiten mitzuwirken und diese angemessen auf Führungspositionen in Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Politik und Kultur vorzubereiten.

Evangelisches Studienwerk Villigst

Gefördert werden engagierte Studieninteressierte und Studierende, die sich für das eigene Fach begeistern und durch gute Leistungen und einem Interesse an fachübergreifenden, gesellschaftlichen und politischen Themen auszeichnen. Explizit wendet sich das Evangelische Studienwerk an Personen aus hochschulfernen Haushalten und von Fachhochschulen.

Friedrich-Ebert-Stiftung

Das Stipendienprogramm der Friedrich-Ebert-Stiftung richtet sich an überdurchschnittlich begabte Studierende aus Deutschland und dem Ausland, die sich den Grundwerten der Sozialen Demokratie, wie Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität verpflichtet fühlen. Berücksichtigt werden vor allem junge Menschen aus hochschulfernen Haushalten und mit Migrationshintergrund.

Hans-Böckler-Stiftung

Mit der Förderung von Studierenden möchte die Hans-Böckler-Stiftung einen Beitrag zu mehr Chancengerechtigkeit im Bildungsbereich leisten. Die Böckler-Aktion Bildung fördert junge Menschen, die gute Leistungen sowie gewerkschaftliches und/oder gesellschaftliches Engagement erbringen. Sie richtet sich dabei vor allem an Schülerinnen und Schüler, die ihren Studienwunsch nicht verwirklichen, da sie glauben, sich ein Studium nicht leisten zu können.

Heinrich-Böll-Stiftung

Die Heinrich-Böll-Stiftung fördert Studierende aller Fachrichtungen und Nationalitäten in Universitäten und Fach-/Hochschulen im Inland. Voraussetzungen sind hervorragende Studien- bzw. wissenschaftliche Leistungen, gesellschaftliches Engagement, politisches Interesse sowie eine aktive Auseinandersetzung mit den Grundwerten der Stiftung: Ökologie und Nachhaltigkeit, Demokratie und Menschenrechte, Selbstbestimmung und Gerechtigkeit.

Konrad-Adenauer-Stiftung

Die Konrad-Adenauer-Stiftung orientiert sich an christlich-demokratischen Wertvorstellungen und unterstützt besonders begabte und engagierte junge Menschen. Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat das Ziel, ihre Stipendiaten für Aufgaben in Staat und Gesellschaft, insbesondere in Wissenschaft und Wirtschaft, Politik und Verwaltung, Medien und Kultur sowie in internationalen Organisationen, vorbereiten.

Rosa-Luxemburg-Stiftung

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung ist eine politische Bildungseinrichtung und steht der Partei DIE LINKE nahe. Werte wie Demokratie, soziale Gerechtigkeit und Solidarität bilden die Grundlage der Studien- und Promotionsförderung der Rosa-Luxemburg-Stiftung. Gefördert werden Studierende mit hoher fachlicher Leistung, die sich gesellschaftlich im Sinne der Rosa Luxemburg Stiftung engagieren. Um zu einem Ausgleich sozialer, politischer oder geschlechtlicher Benachteiligung beizutragen, werden bei gleichen Leistungen daher Frauen, sozial Bedürftige und Menschen mit Behinderung bevorzugt.