Kulturtage der Sinti und Roma 2019 in Heidelberg

Vom 22. bis 26. Juni 2019 veranstaltete das Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma in Heidelberg erstmals die Kulturtage der Sinti und Roma. Die Kulturtage sollen zukünftig alle zwei Jahre veranstaltet werden und als feste Größe im kulturellen Leben der Heidelberger Stadtgesellschaft etabliert werden.

Mit den Kulturtagen der Sinti und Roma will das Dokumentations- und Kulturzentrum in konzentrierter Weise die Beiträge der Minderheit zur deutschen und europäischen Kulturtradition sichtbar machen und Formate zur kritischen Diskussion über Gesellschaft anbieten.

Bei den Kulturtagen 2019 wurden aktuelle politische Themen wie „Heimat“ und „Identität“ aber auch historische Themen mit Ausstellungen, Vorträgen und Diskussionsrunden reflektiert. Außerdem gab es Konzerte aus den Bereichen Jazz, Hip-Hop und Klassik.

Ein digitaler Beitrag zu den Kulturtagen der Sinti und Roma war ein über Facebook und Youtube abrufbares Online-Event, das Einblicke in 45 Jahre Bürgerrechtsarbeit der Sinti und Roma gibt: Bürgerrechtler*innen und Weggefährt*innen erinnern sich. Die Videoclips sind abrufbar unter:
https://www.youtube.com/user/Dokuz100 
Die Langeversion der Filme können hier angesehen werden:
www.sintiundroma.de/sinti-roma/buergerrechtsbewegung.html

Die Kulturtage der Sinti und Roma 2019 standen unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier. Sie wurden gefördert von der Baden-Württemberg Stiftung und der Heidelberger Partnerschaft für Demokratie .

Wir danken außerdem unseren lokaler Partner in Heidelberg, ohne die einzelne Veranstaltungen der Kulturtage nicht möglich gewesen wären: das Kulturamt und die Behindertenbeauftragte der Stadt Heidelberg, das Kulturhaus Karlstorbahnhof, die Friedrich-Ebert-Gedenkstätte, die Forschungsstelle Antiziganismus der Universität Heidelberg.

Die nächsten Kulturtage der Sinti und Roma werden im Jahr 2021 stattfinden.

Das Programmheft zu den Kulturtagen der Sinti und Roma 2019 können Sie noch hier einsehen und herunterladen: